Bilder, die bereichern

Jowita Jaskiewicz
Senior UX Designer

Wenn eine Website wie eine Bleiwüste wirkt, stellt sich die Frage, ob Bilder den Inhalt nicht auflockern könnten. Ist ein Shooting zu teuer oder die eigenen Fotos zu unprofessionell, sind Stockfotos schnell zur Hand. Doch sieht die Website dann auch wirklich besser aus? Und – noch wichtiger – wird die User Experience damit verbessert?

Eines vorweg, die User Experience wird durch den Einsatz von Stockfotos nicht besser. Es kann sogar sein, dass solche Bilder als störend oder befremdend wahrgenommen werden. Die meisten User ignorieren Stockfotos ganz einfach. Das bestätigt sogar eine Eyetracking-Studie der Norman Nielsen Group.

Wieso aber ignorieren wir diese Bilder? Und weshalb empfinden wir sie nicht als Auflockerung – beispielsweise beim Lesen eines langen Textes? Ganz einfach: Bilder lenken vom Lesen ab.

Foto: Will Porada / Unsplash

Wenn wir durch ein beliebiges Bild, das nicht einmal den Text unterstützt, abgelenkt werden, fühlen wir uns unterbrochen. An dieser Stelle überlegen wir intuitiv, ob sich das Weiterlesen überhaupt lohnt. Vielleicht hat sich bei Ihnen dieser Effekt gerade mit dem Bild des Stoppschildes gezeigt.

Beim Lesen wollen wir informiert werden. Unsere Erwartung an ein Bild im Text ist deshalb, dass es den Text unterstützt und einen Mehrwert liefert. Ein solcher wird nur erreicht, wenn das Bild authentisch und aussagekräftig ist und die Botschaft des Textes verstärkt.

 

Empfehlungen zum Einsatz von Bildern:

  • Überlegen Sie immer, ob ein Bild den Inhalt unterstützen kann und welche Form (Grafik, Foto, Illustration) dafür am hilfreichsten ist.
  • Vermeiden Sie Wohlfühlbilder, die einfach nur «schön» aussehen.
  • Wenn eine bestimmte Person im Mittelpunkt des Beitrags (z.B. Portrait oder Interview) steht, ist es sinnvoll, durch einen Fotografen ein authentisches Bild anfertigen zu lassen. Dadurch wirken auch Teamfotos auf den Betrachter authentisch, interessant und erst noch einheitlich.
  • Wenn der Text emotional durch ein Bild verstärkt werden soll, ist die Überlegung zentral, welches Bild die Botschaft am besten vermitteln kann.
  • Wenn ein Text unleserlich wirkt und kein Bild zum Text passen will, dann verwenden Sie etwas mehr Zeit, um den Text richtig zu strukturieren. Auch das hilft dabei, den Text gerne zu lesen.